Wieder haben zwei Spieler den Sprung zu einem erstklassigen Verein geschafft.
Mit Nemanja Radulovic, geht in die U12 des FC Basel, und Robin Hinrichsen, geht in die U14 des SC Freiburgs, schliessen sich zwei Eigengewächse  des SV Weil erstklassigen Vereinen an.
Beide Jungs hatten schon seit geraumer Zeit bei Sichtungseinheiten und Turnieren für die neuen Vereine die Trikots angezogen. Das bedeutete neben dem regulären Training und Spielen in Ihren Teams beim SV Weil einer zusätzlichen Belastung auf einem sehr hohen Niveau.
Sie konnten überzeugen und sich für die weiterführenden Mannschaften empfehlen.
Antonio Colucci, sportlicher Leiter Jugend des SV Weil:
„Der Sprung der Jungs ist die Bestätigung unserer guten Arbeit in der Jugendabteilung. Wenn man verfolgen kann, wie schwer es ist sich für einen dieser Vereine zu empfehlen, so erfüllt es uns mit Stolz und motiviert die Trainer mit vollem Einsatz sich weiter für die Ausbildung unserer Spieler einzusetzen. Als eine der ersten Adresse für Scouts, sind aus allen Mannschaftsklassen diverse Spieler gelistet.
Wir wünschen den Jungs alles Gute auf dem weiteren Weg und werden Neugierig Ihre weitere Entwicklung verfolgen. „


Robin Hinrichsen geht in die U14 des SC Freiburg.                         Nemanja Radulovic schliesst sich der U12 des FC Basel an.

 

 

Die U11 des SV Weil, die ausschliesslich mit Spielern des Jahrgangs 2004 antritt, konnte am Samstag souverän
die diesjährige Saison als Meister in der D-Junioren Kreisklasse beenden.
Alle vierzehn Saisonspiele konnten gegen in der Regel bis zu zwei Jahre ältere Gegner gewonnen werden.
Auch die 87 geschossenen Toren und das Torverhältnis von +66 sprechen hier eine deutliche Sprache.
Mit jeweils 21 erzielten Toren belegten Jonah Trefzer und Gabriele Cioffi in der Torjägerliste den 2. Platz.
Nach dem letzten Rundenspiel, einem 10:1 Sieg gegen den FV Haltingen, freuten sich die Jungs über die
ausgeteilten Meister-T-Shirts, die natürlich sofort angezogen wurden.
Die Trainer Slobodan Radulovic und Ralf Fischer bedanken sich bei den Jungs für die tolle gespielte Saison
und freuen sich schon auf die nächste Runde, dann als U12 des SV Weil.

Die U15 konnte ungeschlagen und mit nur einem Remis die Landesliga als Meister beenden. Das Team erzielte nicht nur die meisten Tore, sondern stellt auch die beste Abwehr mit 12 Gegentoren. Gleich 5 Spieler konnten sich in die Top 10 Torschützenliste eintragen. Mit Leon Riede stellte die U15 auch den Torschützenkönig. Ein „meisterliche Saison“ hat nun sein Ende gefunden.